Epilepsieberatung

in Hessen

Wir nehmen uns Zeit für Sie und Ihr Anliegen. Wir klären Ihre Fragen, suchen mit Ihnen nach Antworten und unterstützen Sie auf Ihrem persönlichen Weg.

vertraulich

kostenlos

wohnortnah

spezialisiert

Psychosoziale Epilepsieberatungsstellen

Die hier aufgeführten Epilepsieberatungsstellen bestehen bereits in Hessen. Vereinbaren Sie einen Beratungstermin, indem Sie die jeweilige Beratungsstelle per Mail oder Telefon kontaktieren.

Universitätsklinikum Gießen und Marburg, Klinik für Neurologie, Epilepsiezentrum Hessen

  Dr. Simone Nicklas

  Baldingerstraße, 35033 Marburg

  06421/5865438

  simone.nicklas@uk-gm.de

Universitätsklinikum Gießen und Marburg, Kinderklinik, Abtlg. Neuropädiatrie

  Stefan Gerlinger

  Feulgenstr. 12, 35392 Gießen

0641/98 54 36 57

stefan.gerlinger@uk-gm.de

Hephata-Klinik Schwalmstadt-Treysa

  Birgit Neif

  Schimmelpfengstraße 2, 34613 Schwalmstadt-Treysa

  06691/182034

 birgit.neif@hephata.com

Was erwartet mich?

Epilepsieberatungsstellen beraten und unterstützen rund um das Thema Epilepsie. Inhalte einer Beratung können sein:

  • Informationen zum Krankheitsbild Epilepsie
  • Unterstützung bei der Krankheitsverarbeitung und bei
  • Krisen (persönliche/familiäre) im Zusammenhang mit der Erkrankung
  • Beratung zu Fragen des alltäglichen Lebens (Freizeit, Wohnen, Führerschein)
  • Beratung zum Schwerbehindertenausweis und zu med./beruflicher Rehabilitation
  • Beratung zu Epilepsie und Arbeit (Beratung bei arbeitsplatzbezogenen Schwierigkeiten; Berufswahl und Ausbildung)

Wie läuft das ab?

Sie können telefonisch oder per Mail einen Termin vereinbaren. Die Beratung findet vor Ort in der Beratungsstelle statt, kann teilweise aber auch telefonisch erfolgen.

Die Beratungsstellen richten sich an Menschen, die selbst von einer Epilepsie betroffen sind, an Angehörige, Freunde, Arbeitgeber, Lehrer und alle anderen, die Fragen zum Thema Epilepsie haben

Was muss ich mitbringen?

✓ aktuelle Arztbriefe und/oder Entlassberichte

✓ jegliche Unterlagen, zu denen Sie ggf. Fragen haben

Hinweis: Sie benötigen in Marburg und Treysa keine Überweisung und auch keine Krankenversicherungskarte. Die Mitarbeitenden der Beratungsstellen unterliegen der Schweigepflicht. Ihre Daten und die Inhalte unserer Gespräche werden vertraulich behandelt. Die Beratung ist kostenfrei.

Epilepsielotsen – Beratung bei Epilepsie

WICHTIG: Die hier aufgeführten Mitarbeitenden der EUTB-Stellen befinden sich aktuell noch in der Epilepsielotsen-Fortbildung. Dennoch können Sie die Stellen schon gerne kontaktieren und Termine vereinbaren.

Was erwartet mich?

EUTB-Epilepsielotsen beraten alle Menschen mit chronischen Erkrankungen und Behinderungen in Fragen zur Teilhabe und Rehabilitation und unterstützen sie bei der Beantragung von Leistungen. Die Berater*innen geben Orientierung, informieren Sie über ihre eigenen Rechte und helfen Ihnen, Ihre eigene Entscheidung zu treffen.
Epilepsielotsen arbeiten in EUTB-Beratungsstellen, in denen es Peer-Beratung gibt (Betroffene beraten Betroffene). Das heißt, dass die Berater*innen ähnlich Erfahrungen wie Sie gemacht haben..

Wie läuft das ab?

Sie können telefonisch oder per Mail einen Termin vereinbaren. Die Beratung findet vor Ort in der Beratungsstelle statt, kann teilweise aber auch telefonisch oder online erfolgen.

Die Beratungsstellen richten sich an Menschen mit Behinderung, von Behinderung bedrohte Menschen und ihre Angehörigen.

Was muss ich mitbringen?

✓ Unterlagen (Bescheide, Formulare, Briefe) zu denen sie Fragen haben.

Hinweis: Sie benötigen keine Überweisung und keine Krankenversicherungskarte. Die Beratungsstellen sind zur Verschwiegenheit verpflichtet und arbeiten vertraulich. Die Beratung ist kostenfrei.

EUTB® Selbstbestimmt leben in Nordhessen – SliN e.V.

  Petra Willich und Patrick Dittmar

  Samuel-Beckett-Anlage 6, 34119 Kassel

0561/72885 – 363 (Fr. Willich)
0561/72885 -365 (Hr. Dittmar)

Petra.Willich@slin-ev.de
Patrick.Dittmar@slin-ev.de

Außenberatungsstelle: Wolfhagen (Donnerstagnachmittag nach Vereinbarung)

EUTB® Beratungsstelle Weilburg

  Andrea Karger-Becker

  Konrad- Adenauerstr. 2, 35781 Weilburg

06471 – 1249991

karger-becker@eutb-weilburg.de
beratung@eutb-weilburg.de

 www.eutb-weilburg.de

Außenberatungsstellen: Merenberg, Weinbach

EUTB® Hochtaunus

  Elke Paasch

  Oberhöchstadter Str. 4, 61440 Oberursel

06171/9797519

elke.paasch@eutb-hochtaunus.de

 http://www.eutb-hochtaunus.de

EUTB® Stadt Offenbach – Igel Offenbach e.V.

  Fatima Guidara

  Waldstraße 45, 63065 Offenbach

0159-06718275

f.guidara@igel-of.de

EUTB® Bergstraße

  Henning Knapheide und Petra Thaidigsmann

  Egerring 25, 69488 Birkenau

06201 – 87 60 30 6 (Allgemein)
0170 – 93 79 33 4 (Herr Knapheide)
0151 – 46 28 67 87 (Frau Thaidigsmann)

eutb-bergstrasse@wir-dabei.de
 henning.knapheide@wir-dabei.de
petra.thaidigsmann@wir-dabei.de

  www.eutb-bergstrasse.de

Außensprechstunden nach Vereinbarung: Bensheim (Herr Knapheide) und Fürth/Odenwald (Frau Thaidigsmann)

EUTB® Künzell für Stadt und Landkreis Fulda
(Gemeinsam Leben Gemeinsam Lernen e.V.)

  Marina Dzienuda und Meike Holz

  Liedeweg 65, 36093 Künzell

0661/ 480 17 79 – 30 (Allgemein)
0661/ 480 17 79 – 32 (Frau Dzienuda)
0661/ 480 17 79 – 31 (Frau Holz)

info-teilhabeberatung@gemeinsamleben-fulda.de
 m.dzienuda-teilhabeberatung@gemeinsamleben-fulda.de
m.holz-teilhabeberatung@gemeinsamleben-fulda.de

 www.gemeinsamleben-fulda.de/teilhabeberatung/

Außenberatungsstellen: Eiterfeld, Rasdorf, Flieden, Eichenzell, Hilders, Hosenfeld, Kalbach, Großenlüder, Ehrenberg, Hünfeld, Burghaun

EUTB® Teil sein – Teil haben, Kreis Offenbach

  Anja Schmidt und Esther Seitz

  Frankfurter Straße 19, 63303 Dreieich

06103-300 28 99 / 06103-300 29 99

anja.schmidt@diakonie-of.de
esther.seitz@diakonie-of.de

Außensprechstunden jeweils 1x im Monat in Seligenstadt, Mühlheim, Dietzenbach und Nieder Roden

EUTB® Limburg- Weilburg

  Annette Eckhardt und Daniela Ewerth

  Bahnhofsplatz 2a, 65549 Limburg

06431 2174 255

eutb@dw-limburg-weilburg.de

  www.eutb-limburg-weilburg.de

Außenstellen: Familienzentrum Bad Camberg, Mehrgenerationenhaus Löhnberg, Familienzentrum Weilmünster

EUTB® Fulda/Hersfeld-Rotenburg

Gabriele Melchiors-Leskopf

Kothenbachweg 2, 36043 Fulda

0661 – 96090810

fulda@bsbh-teilhabeberatung.org

 

Beratungsstelle STARK – EUTB® Main-Taunus / EUTB®Wetterau 

Miriam Wichert

Kurhausstraße 11, 65719 Hofheim

06192 – 95 86 42 – 0

teilhabeberatung-main-taunus@lhmtk.de
teilhabeberatung-wetterau@lhmtk.de

Außenstellen: Friedberg, Bad Nauheim

EUTB® IFB e.V.

Monika Stark-Mitchell und Max Langanki

Ehrengartstraße 15, 65201 Wiesbaden

0611 33496528

teilhabeberatung@ifbev.de

EUTB® Frankfurter Verein

Martina Berger

Mainzer Landstr. 233, 60326 Frankfurt

069 – 739436728

info@eutb-frankfurt.de

vertraulich

kostenlos

wohnortnah

spezialisiert

Kontakt

Bitte vereinbaren Sie direkt einen Termin mit der jeweiligen Beratungsstelle, die Sie weiter oben finden können. Die Kontaktdaten finden Sie unter dem Namen der Beratungsstelle. Die Beratung ist für Sie kostenlos.

Fotos auf dieser Seite (von links nach rechts): Gesundheit Foto erstellt von freepik – de.freepik.com; Photo by Jerome on Unsplash; Photo by Tim Moosholder on Unsplash